Jahreshauptversammlung des “Förderkreis der Norderneyer Schulen e.V”

Am vergangenen Donnerstag, den 04.04.2019, trafen sich insgesamt 28 Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Mehrzweckraum der Kooperativen Gesamtschule Norderney. Pünktlich um 19.30 Uhr eröffnete die erste Vorsitzende Kim Weinzettl die Versammlung und hieß die anwesenden Mitglieder herzlich willkommen.

Einstimmig wurde beschlossen, dass die anwesende Presse (die Norderneyer Badezeitung und der Norderneyer Morgen) an der Jahreshauptversammlung teilnehmen darf und kurzerhand wurde die Tagesordnung verlesen.

Nachdem das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung (nachzulesen auf dieser Homepage) durch die Sitzung genehmigt wurde, berichtete Kim Weinzettl von Veranstaltungen des Vereins des vergangenen Jahres. Dabei berichtete sie unter anderem von der gelungenen Einschulung, dem sehr erfolgreichen Kinder-/ Herbstfest im vergangenen November, aber auch von dem ebenfalls erfolgreichen Winterfest 2019, welches ein letztes Mal in der „alten“ Aula stattfand. Hier lobte sie vor allem die sehr gute Zusammenarbeit aller Mitglieder untereinander und dass man sich nach den „offiziellen“ Proben noch in gemütlicher Runde zusammengefunden habe, um weitere Ideen zu sammeln oder einfach nur das Miteinander zu stärken und fügte noch dankend hinzu: “Ihr habt mir mein erstes Winterfest als erste Vorsitzende sehr vereinfacht“. Was aber auch nicht vergessen werden darf, ist unser 50-jähriges Jubiläum, welches wir Anfang März mit vielen geladenen Gästen feiern durften. Auch im vergangenen Jahr gab es wieder ein Sommergrillen für die Mitglieder, welches von einer kleinen Gruppe des Vereins hervorragend organisiert wurde. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für die tolle Organisation und den wunderschönen Nachmittag und Abend. Aber auch beim vergangenen „Vereineschießen“ sind die Förderkreisler wieder sehr erfolgreich gewesen und haben auch hier einen schönen und entspannten Abend mit weiteren Vereinen verbracht.

Weiter ging es mit dem Bericht der ersten Kassenwartin Frauke Bornschein, die eine gute Kassenlage des Vereins zu berichten hatte. Die zweite Kassenwartin Marina Dreßler bestätigte dies und fügte noch hinzu, dass wir mit derzeit 512 aktiven und passiven Mitgliedern gut aufgestellt sind. Auch die beiden Kassenprüfer hatten nichts zu beanstanden und lobten die hervorragende und ordnungsgemäße Kassenführung und kurzerhand wurde aus der Versammlung der Antrag gestellt, den Vorstand zu entlasten, was dann auch einstimmig passierte.

Wahlen standen dieses Jahr auch mit auf der Tagesordnung. Stefan Kunze (zweiter Vorsitzender), Franzi Rückher (erste Schriftführerin) und Christian Curtius (erster Beisitzer) wurden alle in ihrem Amt bestätigt. Nicht mehr zur Wahl stand die zweite Kassenwartin Marina Dreßler. In dieses Amt wurde Tanja Fröhlich-Theiß von der Versammlung gewählt und in den dadurch freien Posten als Kassenprüferin wurde Stefanie Scholten gewählt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Marina Dreßler, für die geleistete Arbeit im Vorstand.

Einem Antrag auf Satzungsänderung, das Geschäftsjahr vom 01.01. bis zum 31.12. eines jeden Jahres zu ändern (vorher 01.04. – 31.03. eines jeden Jahres), stimmte die Versammlung einstimmig zu. Nachdem von den Mitgliedern Wünsche und Anregungen geäußert wurden und einige Termine bekannt gegeben wurden, konnte die erste Vorsitzende die Jahreshauptversammlung um kurz vor 21 Uhr schließen.