Insulaner unner sück

gruppenbildIm März 2015 gab es für den Förderkreis der Norderneyer Schulen e.V. eine kleine Premiere, genau genommen sogar zwei: Eine kleine Delegation des Förderkreises nahm zum ersten Mal aktiv an dem Treffen der sieben ostfriesischen Inseln “Insulaner unner sück” teil. Das bedeutete aber vor allem auch, dass die Aktiven zum ersten Mal auf einer anderen Bühne, als in der Aula auf Norderney standen. Diese Bühne befand sich auf Langeoog und zwar im “Haus der Insel”.  Zehn Minuten Zeit gab es für den Auftritt und so entschied man sich für den “Fahrschul-Sketch” und den “Evolution-Dance” aus dem letzten Winterfest-Programm im Januar 2015. Die sonst so routinierten “Förderkreisler” zeigten dabei Nerven, denn das Lampenfieber hatte sie diesmal gepackt. Ein Auftritt vor einem Publikum außerhalb Norderneys, ganz ohne Heimvorteil, ist eben doch etwas anderes. Aber alle Aufregung war unbegründet. Sketch sowie Tanz kamen beim insularen Publikum super an und es gab riesigen Applaus. Naben den Abendveranstaltungen genossen die zehn Aktiven das schöne Wochenende auf Langeoog und erkundeten die Insel auf einer ausgiebigen Fahrradtour. So auf den Geschmack gekommen, ist  geplant, dass der Förderkreis der Norderneyer Schulen e. V. auch im Jahr 2016 an dem Inseltreffen “Insulaner unner sück” teilnimmt. Das 20-jährige Jubiläum des Treffens wird dann auf der Insel Wangerooge stattfinden.