50 Jahre – Das ist eine Feier wert!

Seit nunmehr 50 Jahren gibt es den Förderkreis der Norderneyer Schulen e.V. Aus diesem Anlass veranstalteten wir am vergangenen Samstag einen kleinen Empfang, für alle Interessierten und geladenen Gäste, in der Aula der KGS Norderney. Den Einladungen und den Zeitungsannoncen sind viele Besucher gefolgt, sodass wir in der gut gefüllten Aula das Jubiläum feiern konnten.

In ihrer Begrüßungsrede ging unsere Vorsitzende Kim Weinzettl auf die Anfänge des Förderkreises, auf die Entwicklung des Vereins und auf den heutigen Stand ein. Vor allem begrüßte sie das Mitglied der ersten Stunde, Hilda Rass, und dankte ihr stellvertretend für die damaligen Gründungsmitglieder mit einem Blumenstrauß.

Auch Bürgermeister Frank Ulrichs sprach nette Worte zu uns und den anwesenden Gästen und ergänzte seine Rede mit folgenden Worten „Mit dem euch eigenen unverwechselbaren Humor und eurer unbändigen Spielfreude seid ihr ebenso lebensfrohe wie würdige Botschafter Norderneys“. Außerdem trug er vor, welche Arbeit wir im Förderkreis leisten, die wir schon gar nicht mehr richtig wahrnehmen, da sie zum festen Vereinsalltag gehört und mit viel Herzblut von den aktiven Mitgliedern ausgeführt wird. Als Dank und Anerkennung unserer Arbeit überreichte Bürgermeister Ulrichs dem Förderkreis eine Urkunde der Stadt Norderney, eine Spende für die Vereinszwecke, einen Gutschein für die Gemeinschaftskasse und eine Torte mit einem Bild der aktiven Mitglieder.

Auch der Schulleiter der KGS Norderney Jürgen Birnbaum und der Grundschulrektor Martin Pape kamen zu Wort. Beide lobten den Förderkreis für seine Arbeit und dankten uns zudem für die vielen Spenden, die wir allein durch ehrenamtliche Arbeit erbringen. Jürgen Birnbaum sagte zu Anfang seiner Rede „Wohl dem, der einen Förderkreis hat“ und fuhr fort, dass er in seiner Laufbahn als Schulleiter schon an sehr vielen anderen Schulen zu Gast war. An keiner dieser Schulen gibt es einen Förderkreis, wie ihn die Norderneyer Schulen haben. Außerdem fügte er hinzu, dass sich durch die Leistungen der Stadt Norderney und durch die Hilfe des Förderkreises, die ‚kleine Inselschule‘ vor den Festlandsschulen nicht zu verstecken brauche. Er bedankte sich noch einmal ausdrücklich beim Förderkreis und überreichte jedem Vorstandsmitglied einen Stoffbeutel von der Schülerfirma „SchoolStuff“ mit dem Logo der KGS und einem Präsent. 

Martin Pape führte seine Rede erfrischend anders auf: Er verglich den Förderkreis mit der NASA, die zwar immer tolle Ideen hatte, aber manchmal doch auf der Stelle stehen geblieben ist und dabei sehr viel Geld verloren hatte. Ganz anders als der Förderkreis:  dieser hat zwar auch sehr viel Geld abgegeben, aber nicht verloren, sondern sehr gut investiert und sich dennoch stets weiterentwickelt. Für diese Rede wurde er mit tosendem Applaus belohnt.

Umrahmt wurde die Jubiläumsfeier von der Orchesterklasse des 6. Jahrgangs, einer von den Lehrern der Grundschule vorgetragenen Lobeshymne an den Förderkreis und von der Gruppe „Darstellendes Spiel“ der KGS, die vier Musiktitel in Form von Schwarzlichtdarbietungen vortrugen. Euch allen sprechen wir ein herzliches Dankeschön für eure grandiosen Darbietungen aus! 

Zu guter Letzt bat Kim Weinzettl die beiden Schulleiter Jürgen Birnbaum und Martin Pape nochmals auf die Bühne, um beiden jeweils einen Scheck über 5.000 Euro zu überreichen. Die Überraschung stand den beiden ins Gesicht geschrieben und sie bedankten sich vielmals für die Spenden. Im Anschluss an die Spendenübergaben an die  beiden Norderneyer Schulen, trat Anke Buss mit den Worten „Nachdem der Pott nun leer ist, ist es an der Zeit ihn wieder aufzufüllen“ vor und übergab im Namen der AG Reederei Norden Frisia einen Scheck über 2.500 Euro an den Förderkreis. Für jedes Jahr des Vereinsbestehens 50,- Euro. Herzlichen Dank an die AG Reederei Norden Frisia!

An dieser Stelle gilt es aber auch den ganzen Sponsoren und Mitgliedern ‚DANKE‘ zu sagen! Denn ohne die Unterstützung in Form von Geld- oder Sachspenden, stünde der Förderkreis der Norderneyer Schulen e.V. nicht da, wo er heute steht. 

Dank aller Sponsoren, Mitglieder und Gäste unserer Veranstaltungen, konnten wir in den vergangenen 14 Jahren eine beträchtliche Summe von einer viertel Million Euro an die Norderneyer Schulen übergeben. Nochmals ein großes DANKESCHÖN dafür! Aber auch ohne die vielen aktiven Mitglieder des Förderkreises wäre so einiges nicht möglich. Ihr setzt viel Freizeit und Herzblut für unseren Verein ein. Auch euch sei gesagt: Vielen DANK!

Im Anschluss an die Jubiläumsfeier bedankte sich Kim Weinzettl nochmals bei allen erschienenen Gästen für die netten und lobenden Worte und Geschenke und lud alle zu einem netten Beisammensein ein. Hier konnte man sich alte Fotos, Zeitungsartikel, Kostüme und Requisiten der vergangenen Jahrzehnte ansehen und es wurden schöne Gespräche geführt, bei denen man in der Vergangenheit schwelgte. 

(Bilder: Björn Dreßler)